Gemeinde Stanzach

Gemeinde Stanzach
6642 Stanzach

Tel.
+43(0)5632 282-30
Fax
+43(0)5632 282-31
Email
Email

Amtstafel/Kundmachungen

» zum Archiv

Livecam

Webcam Stanzach

Newsletter

Newsletter

Abfallverbrennung ist verboten

Wer Abfälle im Holzofen verbrennt, vergiftet Luft und Boden mit gefährlichen Substanzen wie Salzsäuregasen, Formaldehyd und krebserregenden Dioxinen. Die Giftstoffe werden eingeatmet und können über den Garten in den Nahrungskreislauf gelangen.

In der Tiroler Heizungsanlagenverordnung ist festgelegt, dass in Holzöfen nur „naturbelassenes“ Holz mit einem Wassergehalt von weniger als 25 % sowie hochwertige Holz- und Rindenbriketts, die der ÖNORM entsprechen, verbrannt werden dürfen.

Wann liegt Abfallverbrennung vor?
Das heißt, nicht nur das Verbrennen von Hausmüll und Plastikabfällen, sondern auch das Verheizen von behandeltem Holz, Altholz oder Baustellenholz ist Abfallverbrennung. Außerdem ist zu beachten, dass auch das Heizen mit Kartonagen und Papier Schadstoffe freisetzt.

Abfallverbrennung ist nachweisbar
Ein Verdacht auf Müllverbrennung liegt nahe, wenn die Holzasche nicht fein und hellgrau bis weiß, sondern dunkel ist und Verunreinigungen aufweist. Abfallverbrennung hinterlässt auch entsprechende Spuren an der Heizanlage und am Kamin und kann mit einer Asche-Analyse nachgewiesen werden. Wer Abfall verbrennt, ruiniert im Übrigen seine eigene Heizanlage und muss mit entsprechend hohen Sanierungskosten rechnen.

Weitere Informationen
Eine Vielzahl von wertvollen Tipps und Hinweisen zum richtigen Heizen mit Holz erhalten Interessierte unter www. richtigheizen.tirol, in den Tiroler Gemeinden und bei Energie Tirol. Energie Tirol bietet zudem unter Tel. 0512- 5899134 einen Beratungsservice an. Teilnahmeformulare für das Gewinnspiel können auch von der Homepage herunter geladen werden.

Nicht nur das Verbrennen von Plastik,                         
auch das Verheizen von behandeltem         
Holz ist Abfallverbrennung.                                                                        
„Richtig heizen mit Holz“ ist eine Umweltinitiative
von Energie Tirol in Zusammenarbeit
mit dem Land Tirol und den Gemeinden sowie
weiteren Koopera tions partnern zur
Verbesserung der Luftqualität.